Full Rewind: Zurück auf dem härtesten Acker!

Das Full Rewind Festival ist ein Neustart der alten Veranstaltercrew des With Full Force. Das war ab 2019 an die Veranstalter von Goodlive verkauft worden und findet als Full Force seitdem in Ferropolis ein paar Kilometer nördlich im Juni statt. Aber der legendäre Acker von Roitzschjora ist allen Fans des With Full Force im Gedächtnis geblieben. Nun haben die ehemaligen Veranstalter ein Einsehen und wagen den Neustart unter dem ebenso neuen wie anspielungsreichen Namen „Full Rewind“ am alten Standort. Vom 2. bis 4. August findet das Festival also auf dem Verkehrslandeplatz Roitzschjora statt und verspricht eine Fortsetzung der alten Festivalerfahrung zu werden.

Mit dabei ein Line-Up, das so ziemlich jeden Fan zufrieden stellen dürfte. Klassiker der alten Zeit wie die Lokalmatadoren Elsterglanz sind ebenso dabei wie Internationale Größen: Amon Amarth, Hatebreed, Motionless in White und viele mehr.

Hier die Liste der derzeit bekannten Bands:
Amon Amarth – Blood Command – Bodysnatcher – Crownshift – Cryptopsy – Die Apokalyptischen Reiter – Drill Star Autopsy – Ektomorf – Elsterglanz – Emil Bulls – Emmure – Excrementory Grindfuckers – Hatebreed – H2O – Ignite – Life of Agony – Massacre – Milking the Goatmachine – Motionless in White – Pro-Pain – Rise of the Northstar – Rotting Christ – Sick of it All – Slope – Stesy – Terror – Testament – The Black Dahlia Murder – Tragedy

Langjährige Fans werden sich auf die altbekannte Knüppelnacht freuen, die wieder ihren Einzug hält: Nach dem eigentlichen Ende des Programms spielen noch einige Bands aus dem Extrem-Metal-Spektrum im Zelt bis in die frühen Morgenstunden. Also für alle, die Schlaf auf einem Festival für überbewertet halten.

Außerdem feiern Tequila-Bus und die Erdbeerbowle ihre Rückkehr. Ein Partyzelt für Feierwütige soll auch Nachts noch auf dem Campingplatz Programm bieten. Karten gibt es über die offizielle Seite Full-Rewind.de für derzeit 139,00 € – wenn man sich die Liste gebuchten Bands anschaut, ist das ein sehr fairer Preis.

(Alle Fotos © Stefan Bollmann]